Aufruf zur Einreichung von Projekten

Einwohnerinnen und Einwohner der Südstadt sind nunmehr bereits im dritten Jahr aufgerufen, ihre Vorschläge für die Verwendung des Bürgerhaushaltes bei den Bürgerräten einzureichen. Anregungen und Wünsche werden zusammentragen. Die Bürgerräte selbst entscheiden, welche Vorschläge sie mit dem zur Verfügung stehenden Budget verwirklichen.

Ziel dabei ist es, das Wohngebiet aufzuwerten, es lebenswerter für die Bürgerinnen und Bürger zu gestalten. Die eine oder andere Idee besteht bereits, wie beispielsweise eine Bank oder eine Bepflanzung, Aktionen für eine saubere Stadt, Straßenfeste, Stadtteilspaziergänge oder Nachbarschaftsprojekte.
Damit die Bürgerräte in ihrem Beteiligungsraum aktiv werden können, stellt die Stadt Görlitz ein Budget von
9.205 Euro zur Verfügung. (abhängig von der Einwohnerzahl, Stichtag 31.12.2017)

Der Bürgerrat Südstadt lädt am 7. März zum Bürgerstammtisch. Bringen Sie ihre Ideen, Anregungen und Gedanken doch einfach mit und lassen Sie uns gemeinsam mehr schaffen.

Bis 31.03.2018 können Vorschläge zur Verwendung des Budgets schriftlich per Post, Formulareintrag oder per E-Mail eingereicht werden

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Auf dem Postweg an Stadt Görlitz | Koordinierung Bürgerbeteiligung | Postfach 300 131 | 02806 Görlitz

Im Juni 2015 beschloss der Stadtrat die Satzung zur Bürgerschaftlichen Beteiligung. Der Prozess wurde in den vergangenen Monaten fortgeführt, das heißt seit Oktober 2015 wurden in der Stadt Görlitz insgesamt acht Bürgerversammlungen zum Thema Bürgerbeteiligung durchgeführt. In jeder Bürgerversammlung wurde ein Bürgerrat gewählt, der aus mindestens vier und maximal sieben Personen besteht.

Die Einwohner des Beteiligungsraumes wählten dabei direkt die Mitglieder des Bürgerrates Görlitz Südstadt. Aufgabe der Bürgerräte ist es, sich für die Interessen der Einwohner des jeweiligen Stadtgebietes einzusetzen. Sie sind Bindeglied zwischen Verwaltung, Politik und Bürgerschaft.