#meinGörlitz #meineSüdstadt Die Süd-Stadt ist ein Stadtteil von Görlitz und umschliesst die sämtlichen Gründerzeitstrassenzüge vom Hauptbahnhof bis etwa zur Promenadenstrasse. Angrenzende Stadtteile sind die Innenstadt, Weinhübel, Biesnitz und Rauschwalde. Mit ca. 9.200 Einwohnern ist der Stadtteil Süd-Stadt hinter der Görlitzer Innenstadt einer der bevölkerungsreichsten Stadtteile.

Der "Sechser", der Sechsstädteplatz, ist die grüne Mitte der Südstadt

Der "Sechser", der Sechsstädteplatz, ist die grüne Mitte der Südstadt

Die Wahrzeichen

·       Sechsstädteplatz, Jakobuskathedrale, Kreuzkirche, Tierpark, Parkeisenbahn, Weinbergturm, „Blaues Wunder“ sog. Teufelsbrücke, Brauerei

Aushängeschild des Görlitzer Nachtlebens und die grösste Görlitzer Konzertarena ist die Landskron Kulturbrauerei. Die Braumanufaktur in der Südstadt am Flusslauf der Neiße ist ein produzierendes Industriedenkmal. Seit 1869 werden in Görlitz ausgezeichnete Biere produziert. Wichtigste Zutat des Landskron Bieres ist und bleibt die Liebe zum Brauhandwerk. Und natürlich viel Zeit: Das Geheimrezept von Landskron ist sein offenes Gärverfahren. In 12 Meter tiefen Gewölbekellern entwickeln die Brau-Spezialitäten in aller Ruhe ihren klassisch guten Geschmack.

Die Görlitzer Süd-Stadt verkörpert die Entwicklung und den Gründergeist des 20. Jahrhunderts der die vielen Strassenzüge aber auch die vielen öffentlichen Grünanlagen der Süd-Stadt bis heute prägt.

Eine reiche Vergangenheit und Industrieerbe in der Südstadt

Mit den Namen Meyer Optische Werke, Keramikmaschinenbau Raupach, Glaserei Rodig, Leuchtenwerk verbindet sich eine grosse Präsenz von Industriekultur im Stadtteil.

alles andere als verschlossen

Die Görlitzer Süd-Stadt mag keinen Groove wie die Altstadt haben, dafür überzeugt der Stadtteil mit den weiten Straßenzügen zwischen Sattigstrasse, Goethestrasse, Sechsstädteplatz, Biesnitzer und Zittauer Strasse durch viel Lebensqualität. Nicht nur bei den Süd-Städtern selbst sind die Kinderspielplätze, Tierpark, Neissebad und Sportanlagen wieder und wieder beliebt. mehr

Die Süd-Stadt spielt sowohl die leisen und auch lauten Töne

Die Süd-Stadt ist eine Drehescheibe der verschiedenen Verkehrsträger. Der Bahndamm und die Gleisanlagen des Hauptbahnhofes trennen städtebaulich die Gründerzeitviertel der Süd-Stadt und der angrenzenden Innenstadt. In der Verlängerung der Berliner Strasse auf der anderen Seite des Bahnhofes am Südausgang, verläuft die Kunnerwitzer Strasse auf den Sechsstädteplatz. Das Viadukt, die Blockhausbrücke, Jakobstunnel und Brautwiesentunnel sind dem Bahndamm einst geschuldet gewesen. Die Brücken- und Tunnelbauten sind wichtige Verkehrsanlagen für die Stadt und den Umlandverkehr.

Die "Görlitzer Gründerzeit" ist Synonym in der Neißestadt für den wirtschaftlichen Aufschwung zu Beginn des 20. Jahrhunderts wie auch die bauliche Erweiterung von gründerzeitlichen Quartieren die bis heute in ihrem Grundbestand erhalten geblieben sind.



stadteilbudget 2020 ausschreibung

Einwohnerinnen und Einwohner der Südstadt sind auch in diesem Jahr (2020) aufgerufen, ihre Vorschläge für die Verwendung des Bürgerhaushaltes bei den Bürgerräten einzureichen. Bis 31.03.2020 können Vorschläge zur Verwendung des Stadtteilbudgets schriftlich per Post, Formulareintrag oder per E-Mail eingereicht werden. Onlineformular Link www.goerlitz-suedstadt.de/projektbewerbungen

kinderdisco am 7. März

Zum ersten Mal lädt eine Bewegungsdisco für Kleinkinder am 7. März in die Turnhalle auf der Kunnerwitzer Strasse.

südstadt stadtteilputz 2020

Beim Südstadt Frühjahrsputz am 21. März ist freiwilliges Engagement gefragt. Wer mitmachen will, bildet ein Aufräumteam – mit seinem Verein, der Familie, mit Freunden, der Kita oder Schule – und legt ein Sammelgebiet und einen Sammeltag fest. Jeder Teilnehmer bekommt Stadtteilputzsäcke gestellt. Der Bürgerrat Südstadt übernimmt die Abholung und Entsorgung der vollen Müllsäcke von vorab festgelegten Sammelorten. mehr

bürgerrat überreicht sitzbank an bahnhofsmission

Eine kleine Freude hat der Bürgerrat Südstadt einen Tag vor Heiligabend den Mitarbeiter*innen und Nutzern der Bahnhofsmission am Südausgang bereiten können. In die Jahre gekommen, hatte die Bahnhofsmission den Wunsch an den Bürgerrat getragen, eine neue Sitzbank aufzustellen. Eine Arbeit der Tischlerei Rothe-Püschner, wurde die Sitzbank co-finanziert aus Mitteln des Stadtteilhaushalts der Görlitzer Südstadt.

ein jahr südstadt solawi-ausgabestelle

Immer am Dienstag jede Woche wandelt sich der Stadtteilladen auf der Biesnitzer 30 zur Ausgabestelle für Ernteanteile des Lindenhofes in Pfaffendorf. Milchprodukte, Milch, Quark, Joghurt, Frischkäse, Weich- oder Schnittkäse, Brot und Backwaren, Gemüse je nach Saison oder Fleisch. Im März ist es ein Jahr seit Eröffnung der Ausgabestelle in der Südstadt. Mitgliedschaft anmelden, Probemonat nutzen, mehr Infos Link www.gemeinschaft-lindenhof.de/solidarische-landwirtschaft

Mit dem Stadtteilladen Südstadt  auf der Biesnitzer Straße 30 in der Görlitzer Südstadt ist ein Ort für Menschen gewachsen, die Anschluss, Kontakte oder Gemeinschaft suchen.

 

südstadt bürgerversammlung

Am Mittwoch, 11. März sind EinwohnerInnen der Südstadt eingeladen zur Bürgerversammlung mehr

südstadt #bücherbox

Ein Buch ausleihen oder eines behalten und durch ein anderes ersetzen: Beides ist möglich mit dem Lesestoff im Büchertauschregal im Südstadt Stadtteilladen. Jeden Donnerstag, mit Ausnahme von Feiertagen, in den Wintermonaten Nov. bis Februar in der Zeit von 15:30 - 17:00 Uhr - öffnen sich die Türen. Mit ehrenamtlicher Unterstützung und Hilfe aus der Nachbarschaft, ist der Stadtteilladen ein gern genutzter Treffpunkt für die Bewohner im Stadtteil. Wo: Stadtteilladen Südstadt, Biesnitzer Str. 30

bürgerstammtisch südstadt

Nächster Stammtisch Termin: 1. April 19:00 Uhr

Einmal monatlich lädt der Bürgerrat Süd-Stadt zum öffentlichen Stammtischtermin für Bewohner. Immer am ersten Mittwoch im Monat in den Südstadt Stadtteilladen im Herzen der Süd-Stadt Biesnitzer Str. 30 / Bebelplatz, Beginn 19:00 Uhr. Im Juli und August entfallen diese Termine aufgrund Ferien.

ein stadtteil mit eigenem bürgerrat

Die Süd-Stadt Stadtteilrat wird auf einer Bürgerversammlung für zwei Jahre gewählt worden.
Einwohnerinnen und Einwohnern der Stadtteile wird damit die Möglichkeit eröffnet, über das Gremium und die Akteure mehr Einfluss auf Entscheidungsprozesse in ihrer Kommune zu nehmen für ihr unmittelbares Wohnumfeld. Zudem entscheidet der Stadtteilrat über die Verwendung des Stadtteilhaushaltes für die Görlitzer Süd-Stadt. mehr

Ansprechpartner, Akteure und Netzwerker für die Belange im eigenen Stadtteil. Der Bürgerrat Südstadt 2018/19 Daniel Breutmann, Juliane Brandt, Steffen Grundmann, Uwe Lehmann (im Bild), Anselm Hoffmann und Kathrin Pilger

stadtgärtner gesucht

Mit der Idee für den Betrieb eines Gemeinschaftsgartens hat der Bürgerrat Südstadt in der Brose Anklang gefunden.
Für den Bürgergarten in der Kleingartensparte Brose sucht der Bürgerrat Görlitz-Südstadt nach weiteren Kleingärtnern. Auf dem Gelände des Bürgergartens sollen Beetflächen neue Nutzer finden und der Garten in Gemeinschaft entwickelt werden.

Bei Interesse Mail an buergergarten@goerlitz-suedstadt.de

industrieerbe erhält facelift

Die Sitzbank mit Brunnen, Ausstellungsstück der Gewerbe- und- Industrieausstellung 1905 in Görlitz für die Granitfirma Theodor Alexander Katz geschaffen, erwarb der Fabrikant Richard Raupach und stellte sie an der Zittauer Straße vor seinem Werkgelände auf. Engagierte Bürger, Bürgerrat Südstadt und Partnereinrichtungen aus der Denkmalpflege bereiten die Sanierung vor.


Immer informiert mit dem Südstadt-Newsletter. Abonnieren sie hier Newsletter Südstadt



Die Süd-Stadt in historischen Ansichten